Die Macht sie mit dir, also alte Heidenkultstätten Im Riesengebirge


Es gibt in Niederschlesien besondere Energiestellen. Dazu gehören so berühmte Orte, wie der Berg Zobten (Ślęża), Probsthainer Ostritz (Ostrzyca Proboszczowicka) im Bober-Katzbachgebirge, Abendburg (Wieczorny Zamek) bei Schreiberhau oder Gräberberg (Grabowiec) bei Krummhübel (Karpacz), aber auch solche, die nur von Kenner bekannt sind.

Seit Jahrhunderten waren die Berge, Anhöhen, Felsen, Bäume, Mäander und Quellen als Zentren der heiligen Räume betrachtet, wo der Zeitlauf anhalte, wodurch volle Verbindung mit der Vergangenheit und mit Zukunft möglich sei. Die Menschen vor Jahrtausenden verstanden diese Energie und wussten, wie man sie nutzen soll. Wollen Sie es mitmachen?

Wir möchten Ihnen ein Ausflug anbieten, damit Sie die Energiestellen entdecken können. Sie werden von einem Ortskenner begleitet, der alle ihre Geheimnisse kennt. Wenn Sie würdig werden, sie kennen zu lernen, bringt er sie Ihnen näher. Wenn denn nicht… Na gut, nicht jeder darf eingeweiht werden.

Etappenziele:

Version 1: Hochstein (Wysoki Kamień) / Abendburg (Wieczorny Zamek) / Quarzsteinbruch am Weissen Flins / Gräberberg (Grabowiec) mit Hexentreppe

Version 2: Seifershau (Kopaniec) – Hexenplatz, Steinmauer / Wolfgangquelle / Heidnische Kapelle / Haumberg (Sępia Góra)

Preis:

100 zł / Pers. bei Gruppen bis max. 8 Teilnehmer

80 zł / Pers. Bei Gruppen mit 9-30 Teilnehmern

60 zł / Pers. Bei Gruppen ab 30 Teilnehmer

Im Preis: Busfahrt, Reiseleitung, Versicherung

Eintritte sind nicht inbegriffen.

Dauerzeit:

Ganztägig: 9 bis 18 Uhr

Zusätzliche Optionen:

Lagerfeuer mit Imbiss: 30 zł / Pers.; Mittagessen unterwegs: 50 zł / Person.